Prophylaxe

Lieber Vorbeugen als Behandeln



Lassen Sie es gar nicht erst zu Problemen kommen.

4 Säulen der Prophylaxe


  1. Halbjährliche zahnärztliche Kontroll- und Vorsorgeuntersuchung
  2. Regelmäßige und richtige Zahnpflege
  3. Gesunde und ausgewogene Ernährung
  4. Zahnschmelzhärtung durch Fluoridierungsmaßnahmen

Fluoridierung

Fluoridanwendung ist eine wichtige Karies vorbeugende Maßnahme. Fluoride finden in unterschiedlichen Formen entweder zu Hause oder in der Zahnarztpraxis Verwendung. Durch Fluoride kann man den deutlichen Rückgang von Karies bei Kindern und Jugendlichen erklären. Für den kariesprophylaktischen Effekt, der durch zahlreiche Untersuchungen wissenschaftlich belegt wurde, sind vornehmlich die nach dem Zahndurchbruch auf den Zahnschmelz einwirkenden Fluoride verantwortlich. Es gibt unterschiedliche Fluoridierungsmaßnahmen, die in Abhängigkeit von der Kariesanfälligkeit von uns Zahnärzten empfohlen werden.

Fluoride sind in  fluoridhaltiger Zahncreme, fluoridiertem Kochsalz, Fluoridtabletten, fluoridierten Mundspüllösungen (z.B. Meridol), fluoridhaltigen Gelen (z.B. Elmex Gelee) und Fluoridlacken enthalten. Fluoridierungsmaßnahmen sollen zur Kariesprävention beitragen – dabei ist zu beachten, dass das Verschlucken der Präparate von Kinder bis zur Vollendung des 4. Lebensjahres vermieden wird. Denn überhöhte Fluoridaufnahmen können an den bleibenden Zähnen zu ästhetischen Einbußen in Form von weißen Schmelzflecken führen. Auch spezielle Essgewohnheiten sowie der Konsum fluoridhaltiger Getränke (Mineralwasser) gehören in die Fluoridanamnese, denn es darf nicht zur Überschreitung bestimmter Grenzwerte kommen.


Professionelle Zahnreinigung

Bei der professionellen Zahnreinigung werden verschiedene Geräte und Instrumente eingesetzt. Mittels Ultraschallschwingungen, Pulver-Wasser-Spray (Airflow) sowie Handinstrumenten werden die Beläge auf den Zahnoberflächen und in den Zahnzwischenräumen schonend entfernt. Überstehende Kronen werden „finiert“ und geglättet. Die abschließende Politur mit einer fluoridhaltigen Paste erzeugt glänzende und glatte Zahnoberflächen, die eine Neubildung von Belägen erschweren. Abschließend sorgt das Auftragen von fluoridhaltigen Gelen oder Lacken für einen kariesprophylaktischen Schutzfilm auf den Zähnen.

Herrlich sauber polierte Zähne in einem frischen Mund fühlen sich nicht nur schön an, sie tragen auch zu einem attraktiven Äußeren bei.

Das Risiko, an Karies und Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) zu erkranken, sinkt signifikant. Bakterielle Infektionen werden deutlich vermindert, da im Zuge der regelmäßigen Reinigung die Anzahl der ursächlichen Bakterien deutlich reduziert wird. Durch die Bakterienreduktion werden auch allgemeinmedizinische Erkrankungen, wie z.B. Diabetes, Herz-Kreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen, Magen-Darmerkrankungen bis hin zu Frühgeburten, vorgebeugt oder unterstützend behandelt.

Mundgeruch verschwindet durch spezielle Zahnzwischenraum- und Zahntaschenreinigung.

Hochwertiger Zahnersatz, Inlays und Füllungen sowie Implantatkonstruktionen halten deutlich länger.

Spezielle auf jede/n Patienten/Patientin abgestimmte individuelle Profitipps zur perfekten häuslichen Zahnpflege erhalten das gute Ergebnis langfristig. Dazu gehören Tipps zum richtigen Einsatz der elektrischen Zahnbürste, dem Gebrauch von Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürsten, der Nutzung eines Zungenreinigers und dem häuslichen Einsatz von Fluoriden in Mundspüllösungen, Gelen und Lacken. All dies können Sie in unserem Prophylaxe-Shop erwerben.